Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Zum Lesen brauche ich Mikro, Notenständer und Beamer.Zum Lesen brauche ich Mikro, Notenständer und Beamer.

Zunächst lese ich aus meinen Geschichten, dann können die Zuhörer alle Fragen stellen, die sie zu meinem Beruf oder meiner Person haben.

Je nach Alter erzähle ich mehr oder weniger ausführlich, wie ein Buch entsteht.

 Zwischendurch mache ich kleine Spiele und Rätsel.

 

Ich zeige Bilder, deshalb sollten Beamer und dazu passender Laptop mit dem Programm PowerPoint bereitstehen.

Außerdem benötige ich ein Mikrofon und einen Notenständer. 

 

Eine Lesung dauert etwa - je nach Alter und Ausdauer der Kinder - zwischen einer halben Stunde (Kindergarten) und einer Stunde.

Die Gruppen sollten, wenn möglich, nicht größer als 60 Kinder sein.

 

Zielgruppen meiner Lesungen sind vor allem Grundschüler und ältere Kindergartenkinder.

Wenn gewünscht, lese ich aber auch gerne vor Jugendlichen und Erwachsenen.

 

Weil ich ungern Auto fahre, reise ich mit dem Zug an. 

 

Ich bin Mitglied im Friedrich-Bödecker-Kreis.

Dieser Verein unterstützt Leseförderung und Literaturvermittlung an Kinder und Jugendliche und gibt unter Umständen Zuschüsse zu Lesungen.